Senior*innen

Sucht im Alter ist ein Thema, das in der Gesellschaft oft vernachlässigt wird. Doch die Realität zeigt, dass auch ältere Menschen von verschiedenen Suchtformen betroffen sein können. 

Kontakt

Gerne begleite ich Fachpersonen aus Pflege, Pharmazie, Medizin und Beratung sowie Angehörige in der Präventionsarbeit.

Unsere Erstberatungen sind kostenlos.

Michaela Christ

Lebensphase Seniorenalter

Tel. 041 429 72 45

E-Mail

ANLÄSSE

Wie können Sie in Ihrem Umfeld aktiv dafür sorgen, dass alle gesund bleiben? Was ist wichtig im Umgang mit Suchtgefährdeten? Wir bieten massgeschneiderte Schulungen rund um das Thema Suchtprävention.

Der Bedarf an Unterstützung des Suchtthemas bei Pflegepersonal nimmt zu, da das Bedürfnis von Senior*innen nach Autonomie der Lebensgestaltung oberste Priorität hat – ob in den eigenen vier Wänden oder in einer stationären Einrichtung. Suchtgewohnheiten müssen dann vom ambulanten oder stationären Pflegepersonal mitgetragen werden. In Schulungen wird vermittelt, wie eine suchtsensitive Pflege im Alltag integriert werden kann.


Dauer

bis 2,5 Stunden


Kostenanteil

ab CHF 300.- 

Mitarbeitenden in Alter- und Pflegeorganisationen empfinden es oft als schwierig, Suchtmittel an Klient*innen abzugeben/zu besorgen, da sie oftmals über keine einheitliche Regelung zurückgreifen greifen können, welche die Abgabe/die Besorgung legitimiert. In einem Workshop wird ein individuelles Leitbild/Konzept für Ihre Organisation erarbeitet, welches unter anderem auch klare Handlungsanweisungen enthält.


Dauer

bis 2,5 Stunden


Kostenanteil

ab CHF 300.-